Downloadtipps #4: Schub und Druck

In dieser Folge der legalen Downloadtipps sind eher die anschiebenden Teile verpackt: M.in editiert einen Klassiker neu, Stereo Express, Ida Engberg und Beatamines liefern anschiebende Sets und Robosonic haben einen punchenden Track in der Hinterhand, den sie ihren Fans keinesfalls vorenthalten wollen. Zugreifen lohnt sich daher allemal. Also: Reinhören, runterladen, glücklich sein!

Von Sebastian Binder  

M.in vs Detroit Grand Pubahs – Sandwiches Edit

M.in hat sich einen Klassiker der elektronischen Musik vorgenommen und Detroit Grand Pubahs Hit „Sandwiches“ aus dem Jahr 2000 einen frischen Anstrich verpasst. Gar keine schlechte Nummer und übrigens: Das ist nicht die einzige Sandwich-Version, die M.in am Start hat.

 

Stereo Express @ 9 Years Ost Funk, Tresor (Berlin)

Stereo Express hat bei der Jubiläumsparty im Tresor im November vergangenen Jahres ein äußerst feines Set abgebrannt. Wer schon immer mal wissen wollte, was der Belgier unter „Sexy Gangsta House“ versteht, hat mit diesem Mix die Möglichkeit, sich ein Bild davon zu machen.

 

Ida Engberg live @ Panorama Bar Berlin

Ebenfalls im November 2012 hat eine weitere Größe der Elektroszene die deutsche Hauptstadt mit ihrer Anwesenheit beglückt: Ida Engberg spielte in der Panorama Bar ein herausragendes Set, das zwar mit der Bezeichnung „Deep House“ versehen ist, aber dennoch jede Menge Tracks mit einer gehörigen Portion Schub beinhaltet.

 

Beatamines @ Wohnstube

Erstmal entspannt reinkommen und dann ordentlich Druck entwickeln? Nicht die schlechteste Idee für ein gutes DJ-Set. Wie das funktionieren kann, zeigt Beatamines bei seinem Auftritt in der Wohnstube. Dieser Mix ist wie Tiefseetauchen: Der Druck steigt und steigt, je tiefer man versinkt…

 

Robosonic – Punchi Yellow (Daft Punchi Edit)

Zwar schon etwas älter, dennoch keineswegs veraltet: Robosonic beglücken die Fans mit ihrem kostenlosen „Punchi Yellow“, das in keiner gut sortierten Elektrosammlung fehlen sollte. Deshalb: Wer die Nummer noch nicht hat, sofort runterladen!

Hinweis: Diese Tracks und DJ-Sets werden auf den offiziellen Soundcloudseiten der jeweiligen Künstler bereitgestellt. Ihr Download ist somit legal!

Hinweis, die Zweite: Manchmal kann das Plugin den Soundcloud-Player nicht ganz wiedergeben (wenn die Künstler mal wieder zu viele Buttons in ihre Uploads integriert haben), so dass der Download-Button (ausgerechnet) fehlen würde. In diesem Fall muss dann auf die zwar hässlichere, aber eben funktionalere Standard-Player-Variante zurückgegriffen werden. Es bleibt zu hoffen, dass dies demnächst einmal gefixt wird.

Weiterempfehlen:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


4 − drei =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>